Wie man einen Motorradkreisel baut

Veröffentlicht am : 05 März 202112 minimale Lesezeit
Das Fahren eines Kreisverkehrs erfordert bestimmte visuelle Fähigkeiten und Handlungen. Entdecken Sie die beste Art, wie man die Regeln eines Kreisverkehrs lernen kann.

Durchfahren von Kreisverkehren mit dem Motorrad

Kreisverkehre sind eine besondere Art von ebenen Kreuzungen für Motorradfahrer. Unfälle

mit Motorrädern sind relativ häufig. Es gibt eine Reihe von Risiken  und es erfordert viel von Ihren visuellen Fähigkeiten.

Wie kommt man mit dem Motorrad am besten durch einen Kreisverkehr? Schauen Sie in alle Richtungen, wenn Sie sich einem Kreisverkehr nähern. Beginnen Sie rechtzeitig zu beobachten. Suchen Sie nach nutzbaren Lücken statt Autos. Haben Sie einen Überblick im Kopf, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Planen Sie, anzuhalten, aber schauen Sie voraus, um zu fahren.

Diese Antwort ist eine kurze Anleitung, die für erfahrene Biker und in der Praxis sinnvoll ist. Die Bedingungen werden sich ständig ändern. Für einen Anfänger gibt es eine Reihe von Dingen, die Sie erwarten. In diesen Abschnitt lernen Sie einige Details, die Sie fit für den Kreisverkehr machen.

Was ist ein Kreisverkehr?

Ein Kreisverkehr ist eine besondere Art von ebener Kreuzung. Man nennt es auch den Knotenpunkt im Straßenverkehr. In der Mitte eines Kreisverkehrs ist die Mittelinsel. Alle Autos herum befahren nur eine Richtung. Trotzdem passieren immer noch viele Unfälle in Kreisverkehren. Kreisverkehre stellen ein großes Risiko dar, insbesondere für Motorradfahrer.

An belebten Kreisverkehren wissen viele Verkehrsteilnehmer nicht, welche korrekten Regeln gelten. Zum Beispiel, wer die Vorfahrt hat. Viele Autofahrer denken, dass sie einen Kreisverkehr nicht melden müssen. Manchmal haben Radfahrer im Kreisverkehr Vorfahrt mit Vorrang vor Kraftfahrzeuge, die aber trotzdem schnell einem Radfahrer die Vorfahrt gewähren. Gut gewollt, aber verwirrend, vor allem, wenn man denkt, dass man weiterfahren kann.

Es gibt kaum eine andere Situation im Verkehr, die so viel von Ihrer Verfolgungstechnik verlangt.

Kreisverkehre sind voll von Aktionen, weil es einfach zu viele Fahrzeuge von verschiedenen Ausgangspolen auf einmal sein können. Dazu müssen Sie gut reagieren, was dazu führt, dass Sie oft wenig Zeit haben, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Häufige Fehler

  1. Nur nach links schauen bei der Annäherung an einen Kreisverkehr

Eine häufige Angewohnheit an einem Kreisverkehr ist es, nur nach links zu schauen. 

Eine gute Alternative ist, zuerst die linke Seite zu überprüfen und dann geradeaus zu schauen. Sie, dann auf die rechte Seite und schauen Sie schließlich in Ihre Spiegel, bevor Sie sich einem Kreisverkehr nähern. Auf diese Weise können Sie sehen, ob das Auto vor Ihnen tatsächlich zu schnell fährt,

Sie den Fußgänger zu Ihrer Rechten sehen können, der gerade die Straße überqueren will, und möglicherweise der Radfahrer, der sich zwischen Sie und den Bürgersteig quetscht.

Wenn Sie ein sich von links näherndes Auto betrachten, werden Sie normalerweise die Entfernung einschätzen können, die es von Ihnen trennt. Wenn Sie ein paar Sekunden länger suchen, können Sie auch die Geschwindigkeit mit einschätzen. Am effektivsten ist es, zuerst das Auto zu betrachten, dann in andere Richtungen und schließlich das Auto wieder. Je mehr verschiedene Bilder Sie zum Vergleich haben, desto besser können Sie die Entfernung berechnen.

  1. Zu spät schauen

Ein weiterer häufiger Fehler ist, zu spät zu schauen, wenn man sich einem Kreisverkehr nähert. Dadurch bleibt zu wenig Zeit zum Speichern und Verarbeiten von Informationen. Sie haben dann zu wenig Zeit, um die verschiedenen Bilder zusammen zusetzten und es ist daher schwieriger wird, die richtigen Abstände einzuschätzen.

Beginnen Sie rechtzeitig mit einer guten Beobachtung. Dadurch haben Sie eine bessere Sicht auf die Szene unter verschiedenen Blickwinkeln und Sie können den verfügbaren Platz im Verkehr rechtzeitig ausnutzen.

  1. Schauen Sie auf Autos und nicht auf Lücken im Verkehr

Auch wenn es offensichtlich erscheinen mag: Es sind Schlaglöcher, die wir sehen wollen, nicht Autos. Doch die meisten Motorradfahrer schauen mehr auf Autos als auf die Lücken zwischen ihnen. Infolgedessen verpassen sie Gelegenheiten, sicher einzugreifen.

  1. Entscheidungen zu früh treffen

Viele Menschen treffen Entscheidungen, bevor sie überhaupt die Informationen gesammelt haben, die sie benötigen. Dies ist oft der Fall, wenn man nicht weit genug vorausschaut. Dies kann dazu führen, dass Sie z. B. ein schnelles Auto übersehen oder schwierige Situationen ignorieren werden.

Manchmal kann man einen Teil des Kreisverkehrs nicht sehen. Aber auch wenn Sie es nicht sehen können, dieses heißt das nicht, dass er nicht da ist.  Von dem, was Sie nicht sehen können, können Sie überlegen, was Sie vielleicht dort zu sehen ist. Wenn Sie sich also das nächste Mal einem Kreisverkehr nähern, fragen Sie sich, ob etwas verborgen ist, und denken Sie daran: erst sehen, dann entscheiden.

Mentale Annäherung an einen Kreisverkehr

Der vielleicht wichtigste Aspekt ist Ihre mentale Herangehensweise an den Kreisverkehr. 

Eine etwas andere, aber effektivere Vorgehensweise ist es, den Kreisverkehr mit der Einstellung:

Ich habe die Absicht, anzuhalten, aber ich schaue voraus, um zu fahren.

Im dem angeführten  Fall wurde bereits Ihre Entscheidung getroffen, weiterzumachen, es sei denn, Sie müssen aufhören. Das Problem ist, dass, wenn sich ein Auto zur gleichen Zeit dem Kreisverkehr nähert , dass Sie die Entscheidung treffen, trotzdem weiterzumachen, mit dem Risiko, dass etwas schiefgeht, weil es schwierig ist, Ihre Entscheidung (weiterzumachen) im letzten Moment zu ändern.

Ihre eigene Sicherheit steht an erster Stelle, wobei Sie immer darauf achten müssen, dass Sie sie nach brauchbaren Schlupflöchern zu suchen. Wenn Sie sich in der gleichen Situation wie im obigen Beispiel befinden, werden Sie weniger geneigt sein, Ihre Entscheidung zu ändern, sondern Sie werden einfach aufhören, ohne Risiken eingehen.

Übungen zum Fahren

Es ist sinnvoll, die folgenden Übungen durchzuführen:

  • Blick in alle Richtungen, wenn Sie sich einem Kreisverkehr nähern
  • Rechtzeitiger Beginn der Beobachtung
  • Suchen Sie nach nutzbaren Löchern statt nach Autos
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick, bevor Sie eine Entscheidung treffen
  • Planen Sie, anzuhalten, aber schauen Sie voraus, um zu fahren
  • Die richtige Position auf der Straße und die Verwendung von Signalen

Das Wichtigste, was Sie bei den verschiedenen Arten von Kreisverkehren beachten müssen, ist die Straßenmarkierungen. Wer in einem Kreisverkehr Vorfahrt hat, hängt davon ab, wie die der Kreisverkehr  eingerichtet ist. 

Für Kreisverkehre gibt es keine besonderen Regeln. Es gibt keine Schilder, der Verkehr auf dem Kreisverkehr hat keine Vorfahrt, aber der  von rechts kommende Verkehr hat Vorfahrt.

Es gibt ein Zeichen mit Blinklicht oder Schildern, der Verkehr im Kreisverkehr hat die Priorität.

Das Verlassen eines Kreisverkehrs ist gleichbedeutend mit dem Rechtsabbiegen. Sie müssen sich auf die richtige Spur einordnen und lassen Sie den Verkehr geradeaus durchfahren.

Das bedeutet auch, Platz für Radfahrer, Mopeds und Fußgänger zu lassen. 

Wenn Sie sich einem Kreisverkehr nähern, können Sie die linke, mittlere oder rechte Fahrspur benutzen.

Wir verwenden die Uhr-Methode, um zu bestimmen, welche Ausfahrt in einem Kreisverkehr zu nehmen ist. Die Methode basiert auf dem Prinzip, dass sich die Uhr immer der Sechs-Uhr-Position nähert.

Die Ausfahrt auf der rechten Seite ist also auf drei Uhr, die Straße vor Ihnen auf zwölf Uhr und die Straße auf der linken Seite auf neun Uhr. Es gibt mehrere Ausfahrten in einem Kreisverkehr, ihre Position im Straßenverkehr als Motorradfahrer ist äußerst wichtig.

Umfahren eines Ein-Viertel-Kreisverkehrs (erste Ausfahrt)

Die einfachste Ausfahrt ist die erste Rechtskurve. Wenn Sie sich dem Kreisverkehr nähern, fahren Sie auf der rechten Fahrspur (wenn die Fahrbahnmarkierungen es zulassen), nachdem Sie festgestellt haben, ob Sie die Vorfahrt gewähren müssen oder nicht. Schalten Sie Ihren Blinker nach rechts ein. Geben Sie gegebenenfalls Vorfahrt und lassen Sie Ihr Blinklicht eingeschaltet, bis Sie abgebogen sind.

Hinweis: Auch Radfahrer, Mopedfahrer und Fußgänger haben Vorrang! Wenn Sie rechts abbiegen, gelten die Verkehrsregeln für einen normalen Rechtsabbieger.

Weiter geradeaus (zweite Ausfahrt)

Schalten Sie Ihren Blinker in der Regel nicht ein, wenn Sie sich dem Kreisverkehr nähern. Nehmen Sie die rechte Fahrspur (an der Mitte, wenn die Fahrbahnmarkierung es zulässt) und bleiben Sie bei der Fahrt im Kreisverkehr auf dieser Spur. Machen Sie an der ersten Ausfahrt eines Kreisverkehrs ohne Beschilderung Platz für die Fahrer auf der rechten Seite. Falls Sie sich noch auf der mittleren Fahrspur befinden, blinken Sie nach rechts und fahren Sie auf die rechte Fahrspur, wenn sich die Gelegenheit bietet. Verlassen Sie den Kreisverkehr an der zweiten Ausfahrt. 

Auch hier wieder auf Radfahrer, Mopedfahrer und Fußgänger achten.

Eine weitere Möglichkeit an dieser Ausfahrt ist, sich dem Kreisverkehr auf der linken Spur zu nähern. Verwenden Sie Ihren Blinker wie oben, aber bleiben Sie immer auf der linken Spur bleiben. Es könnte die Situationen bestehen, in denen es sinnvoll ist, diese Route zu verwenden.

Zum Beispiel, wenn der Verkehr auf der rechten Spur langsam ist und Sie sich beeilen wollen oder wenn sich nach dem Kreisverkehr ein Hindernis auf der Spur befindet. Indem Sie die linke Fahrspur nehmen, können Sie sehr früh die Überholposition auf der rechten Seite wählen.

Ein weiterer Grund, die linke Spur zu nehmen, ist, wenn Sie kurz nach dem Kreisverkehr links abbiegen wollen. So können Sie schnell nach links abbiegen.

Manchmal wechselt ein Kreisverkehr an der Ausfahrt von zwei Fahrspuren auf eine einspurige Anfahrt. Es ist eine gute Idee, wenn Sie vorab wissen, welcher Teil der Straße sich verengt.

Wenn sich die Straße auf der rechten Seite verengt, z. B. weil der Gehweg unterbrochen ist, ist es besser, wenn Sie die linke Fahrspur wählen. Auf diese Weise können Sie eine glattere/geradere Linie verfolgen, ohne zu weitere Unterbrechungen.

Nehmen Sie den Kreisverkehr drei Viertel (dritte Ausfahrt)

Wenn Sie die dritte Ausfahrt aus einem Kreisverkehr nehmen, benutzen Sie die linke Spur, es sei denn, die Markierung der Straße zeigt das Gegenteil. Wenn Sie in den Kreisverkehr einfahren, setzen Sie den Blinker nach links und lassen Sie es bis zur Mitte der zweiten Ausfahrt eingeschaltet. In der Mitte der zweiten Ausfahrt setzen Sie den Blinker nach rechts. Wenn es sicher ist können Sie nun die Fahrspur wechseln.

Sicheres Fahren ist das Wichtigste, was es gibt. Persönliche Sicherheit geht vor. 

Geben Sie dem Verkehr, der sich bereits auf der rechten Fahrspur befindet, immer Vorfahrt. Wenn es nicht sicher genug ist, bleiben Sie auf der rechten Fahrspur und wechseln auf der linken Spur, wenn Sie den Kreisverkehr verlassen. Viele Unfälle passieren, weil die Fahrer das Gefühl haben, dass sie den Kreisverkehr, unbedingt auf der rechten Spur verlassen müssen.

Es ist vorzuziehen, den Kreisverkehr auf der linken Spur zu verlassen, wenn die rechte Spur gesperrt ist. Wenn Sie kurz danach links abbiegen wollen oder Ihre Sicherheit gefährdet sein könnte, indem Sie auf der rechten Spur bleiben.

Einfahrt in einen Kreisverkehr für eine Viertelstunde (vierte Ausfahrt)

Fahren Sie um den Kreisverkehr herum und in die entgegengesetzte Richtung zurück. Dies ist nur eine Erweiterung des Kreisverkehrs.

Normalerweise fahren Sie auf der linken Spur mit gesetztem Blinker in den Kreisverkehr ein. Sie behalten Ihre Fahrspur und Blinklichtposition bei, bis Sie an der Mitte der dritten Ausfahrt, wo Sie Ihr Blinklicht rechts setzen und die (vierte) rechts abbiegen.

Die Verwendung der Uhr-Methode ermöglicht es Ihnen, Kreisverkehre mit Ausfahrten einfach zu nehmen. Befindet sich die Ausfahrt, die Sie nehmen, auf der linken Seite, also vor 12 Uhr, ist der linke Blinker bei der Annäherung eingeschaltet.

Wenn die Abbiegung nach 12 Stunden erfolgt, blinken Sie bei der Annäherung nach rechts und lassen Sie Ihr Licht eingeschaltet bis Sie den Kreisverkehr verlassen. Die allgemeine Regel ist, dass Sie normalerweise sich auf der linken Spur nähern, wenn der Abbiegevorgang vor der 12-Uhr-Position liegt.

Fahren Sie auf der rechten Spur an, wenn die Abbiegung nach der 12-Uhr-Position erfolgt.

Verlassen Sie den Kreisverkehr nur auf der rechten Fahrspur, wenn die Bedingungen es zulassen.

Viele von uns haben in der Vergangenheit gelernt, dass man den Blinker nur zum Abbiegen benutzen sollte in einem Kreisverkehr. In der heutigen Fahrerprüfung (CBR) lernen Sie, wie Sie Ihre Blinker benutzen vor dem Kreisverkehr, da dies für andere Verkehrsteilnehmer übersichtlicher ist.

Plan du site